Sonntag, 16. September 2012

***

Trotz Tatort habe ich es geschafft, rechtzeitig den Livestream anzuschalten, um die Show von einer der vielversprechendsten Designerinnen, die London zu bieten hat, nicht zu verpassen. Wie wir es bereits gewohnt sind blieb Mary Katrantzou ihren außergewöhnlichen Mustern und der Farbenvielfalt treu. Wohingegen ihre letzte Kollektion sehr futuristisch geprägt war, löste sie nun anstatt Sci-Fi-Liebe Fernweh-Stimmung aus. Mit Postkartenmotiven und passenden Briefmarkendrucken kann man mit der Frühjahrskollektion 2013 auf Weltreise gehen. Neben Möwen und anderen exotischen Singvögeln, Gebirgsspitzen und idyllischen Flussszenen, durfte das Hawaiiprint nicht fehlen. Die Motive stammen aus Finnland, Venezuela und der Mongolei und so bekommt man mit jedem Entwurf einen kleinen Einblick in ein Land, das auf der Urlaubsliste vielleicht nicht ganz oben steht.
Zweites Thema der Kollektion waren Banknoten. Auch unsere gute, alte Deutsche Mark konnte das geschulte Auge, neben britischen Pfund und der Drachme,der griechischen Heimatwährung der Designerin, wiederfinden.
Alles in Allem finde ich die Kollektion sehr gelungen und bin gespannt wie so manche Streetstyle-Queen die Designs kombinieren wird.

1 Kommentar:

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...