Dienstag, 29. Oktober 2013

***

Jacke: Vintage // Lippenstift: Mac Ruby Woo // Shopper: Zara
 Alle die aufgepasst haben dürften den Shopper von Zara bereits aus dem Best of kennen. Bei dem unschlagbaren Preis habe ich nicht lange gewartet und das gute Stück zur Ansicht in den Store geordert. Meine Erwartungen waren ziemlich niedrig und eigentlich war ich mir schon im Vorhinein sicher die Tasche aufgrund von mangelnder Qualität wieder umtauschen zu müssen. Jetzt das große Aber: Form, Farbe und Aufmachung konnten mich überzeugen. Man hat irsinnig viel Platz und zwei Innentaschen, außerdem noch eine kleine weitere verschließbare Tasche, die mit einem Band in der Tasche befestigt ist und sich somit zur Aufbewahrung von Wertgegenständen eignet. Natürlich besteht die Tasche aus Kunstleder, was man ihr allerdings aufgrund der feinen Textur und den leicht angedeuteten Kerben nicht ansieht.

Sonntag, 27. Oktober 2013

Best of High Street

Trenchcoat: H&M // Kleid: Zara // Schuhe: Monki // Tasche: Kate Bosworth for Topshop // Ringe: Sabrina Dehoff // Sonnenbrille: Asos

Das Best of ist heute wieder etwas schicker geraten: Mit Trenchcoat und Karo fehlt nicht mehr viel für die Hommage an Großbritannien.  Die klassischen Brogues habe ich im Schrank gelassen und mich stattdessen für Ankle Boots mit freier Ferse entschieden. Für das Bling-Bling gibt es ein bisschen Schmuck von der besten Schmuckdesignerin überhaupt und als absoluter Fan von Cat-Eye Brillen darf die passende Sonnenbrille auch nicht fehlen.

Freitag, 25. Oktober 2013

What's in my bag?


Normalerweise bin ich ein echter Gewinnspiel-Muffel. Das Angebot an verlockenden Gewinnen ist groß und täglich bietet sich die Chance irgendwo irgendetwas zu gewinnen. Die Wahrscheinlichkeit in einem solchen Gewinnspiel tatsächlich das große Los zu ziehen kann ich mir aufgrund von quälendend langen Statistikvorlesungen, die mein Studium mit sich bringt, einfach ausrechnen. Günstige durch Mögliche rechnen und im Nu weiß ich, dass die Wahrscheinlichkeit verschwindend gering ist.
Aber einer wird es halt immer trotzdem werden und deshalb bin ich schnell dabei, wenn man nur einfach seinen Namen und die E-Mail Adresse angeben muss. Wird dieser minimale Aufwand allerdings durch Gewinnspielregeln und Aufforderungen zur Begründung wieso man genau dieses Präsent gewinnen möchte erschwert, verschwindet bei mir die Lust überhaupt mitzumachen, denn die Kosten sind in diesen Fällen meistens höher als der Nutzen.
Jetzt komme ich zum anderen Teil der Geschichte. Von Zeit zu Zeit tauchen Gewinnspiele auf für die sich ein gewisser Aufwand lohnt. Eine Verlosung der vergötterten Céline Trapeze gehört in diese Kategorie. Rundum hat es sich nämlich zum Auftrag gemacht, eine Person um eine sündhaft teure Luxushandtasche reicher zu machen. Diese Aussicht war genug für mich um zur Kamera zu greifen und zu hoffen, dass ich die eine Person sein werde.
Nun zur meiner Lieblingstasche, wenn es ums Ausgehen geht. Ich habe sie auf einem Flohmarkt gefunden und nach etwas Verhandeln war sie Meins. Da man beim Ausgehen meist nicht mehr braucht als Handy, Wohnungsschlüssel und etwas Geld, stört das Miniformat nicht.
Sonst habe ich meinen aktuellen Lieblingsduft von YSL dabei, eine Kette von Forever 21 und eine Augencreme von Clinique.

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Beauty // Mac Lady Danger


Wenn man mich fragt ob ich lieber die Augen oder die Lippen betone, antworte ich eindeutig mit "Lippen". Dabei habe ich eine Obsession für rote Lippen, egal ob tagsüber oder zur Cocktailstunde. Die Farbe muss kräftig sein und am liebsten habe ich ein mattes Finish. Da sich matte Lippenstifte im Vergleich zu ihren glänzenden Kollegen nur sehr widerständig auftragen lassen, trage ich gerne im Vorhinein einen pflegenden Lipbalm auf und peele meine Lippen regelmäßig.
Endlich hat sich nun Lady Danger von Mac in meine stattliche Sammlung verschiedener Rot-Nuancen gesellt. Während mein Allzeitfavorit Ruby Woo einen leichten Blaustich aufweist, geht Lady Danger eher in ein warmes Rot-Orange.

Sonntag, 20. Oktober 2013

Best of

Fake Fur: Zadig&Voltaire // Rock: All Saints "Albee" // Pullover: Topshop // Tasche: Mango // Schuhe: Penelope Chilvers

Freitag, 18. Oktober 2013

Shop-Watch // BLK DNM




Wieso lebe ich nicht in New York oder Stockholm? Diese Frage kam auf als ich auf BLK DNM gestoßen bin. Natürlich lebe ich sehr gerne in Wien und was es shopping-technisch hier nicht gibt, bekommt man immer noch online. Aber wenn man diese tollen Bilder sieht, dann kommt bei mir der Wunsch auf stundenlang den Shop zu durchstöbern, jedes Teil zu beäugen, anzuhalten und vor der Umkleidekabine eine private Fashionshow zu proben. Für die gelungenen Kampagnen holt sich BLK DNM stets gut geläufige Namen ins Boot und die posen dann supercool in ihren androgynen Outfits. Ein wenig erinnert mich das Label an The Kooples, was wohl an den klassischen Schnitten liegt, welche dann mit etwas Pfiff neu aufgelegt werden und natürlich an der Art der Kampagnen. Langbeinige Models mit verwuschelten Haaren, schwarzen Skinny-Jeans und schlichten Shirts, denen die übergeworfen Bikerjacke oder der maßgeschneiderte Blazer eine gewisse Coolness bringt.

Dienstag, 15. Oktober 2013

***

Blazer: Topshop //Jeans: Zara // Schuhe: Clarks via Peter Hahn // Tasche: Louis Vuitton
Das altbewährte Karo Muster ist spätestens seit der letzten Fashionweek wieder in aller Munde und das Modefolk stürzt sich auf alles, was die in einander verschachtelten Quer- und Längsstreifen aufgedruckt hat. Gut für mich, denn der karierter Blazer war im Sommer 2009 das erste Topshop Teil, welches den Weg in meinen Kleiderschrank angetreten hat. Zum ansonsten schlichten Outfit bringt er ein wenig Abwechslung in meine momentare Vorliebe für "all black".
Die Louis Vuitton Speedy habe ich aus ihrem Staubbeutel befreit und ich wundere mich immer wieder über das große Fassungsvermögen, sodass spontane Einkäufe immer gut verstaut werden können.
Neu in der Schuhsammlung sind die butterweichen, super komfortablen Clarks Wildlederstiefeletten, die sich schon nach kurzer Zeit als mein neues Lieblingspaar herausgestellt haben.


Sonntag, 13. Oktober 2013

Best of

Jacke: Carven // Pullover: Review // Rock: Jason Wu // Tasche: Zara // Schuhe: 3.1 Phillip Lim

Das heutige Best of ist etwas schicker und wenn ich einen Bürojob hätte, würde ich wahrscheinlich so zur Arbeit gehen. Als ich vor circa zwei Jahren im Sale auf einen drapierten Rock mit verschlungenem Knoten stieß, wusste ich noch nicht, dass dieser Rock zum ständigen Dauerbegleiter werden würde. Vorreiter meiner Highstreet-Variante waren Alexander Wang und Jason Wu, die natürlich den Spagat zwischen femininer Eleganz und minimalistischer Lässigkeit spielend beherrschen.
Wenn ich dann zum Rock greife, wartet meine kleine Schar von knöchelhohen Stiefeletten nur darauf mit ausgeführt zu werden. In 3.1 Phillip Lims spitz zulaufenden Stiefeln mit robustem Blockabsatz kann man wahrscheinlich auch den ein oder anderen Meter vom Büro in den Konferenzraum im 35. Stock bequem zurücklegen ohne dabei wunde Füße zu bekommen.
Der bordeaux-rote Shopper von Zara ist das Schnäppchen in der Runde. Nachdem die Preise der spanischen Kette in den letzten Jahren kein Pardon kannten und stets nach oben schnellten, wundert man sich bei dem für die übliche Zara Qualität angemessenen Preis von 25 Euro, ob dem Sales Team da kein Fehler unterlaufen ist.
Dass Carven stets Modemädchenträume wahr macht und von Saison zur Saison neue Teile herausbringt für die ich sofort Sparmaßnahmen auf mich nehmen würde, ist auch nichts Neues mehr. Leider sind sämtliche Sparversuche jedoch sinnlos, denn während ich dabei bin meine Spardose zu füttern, wird der Shop in der Zwischenzeit von wetteifernden Fashionistas leer geräumt. Für diese Saison wäre die anthrazit-blaue Caban Jacke mit flauschigem Kunstpelz Kragen mein ausgewähltes Stück Carven-Himmel.

Mittwoch, 9. Oktober 2013

***

Pullover: Vintage // Jeans: Zara // Schuhe: Superga // Tasche: Balenciaga // Schal: Cos
Der letzte Outfitpost ist eine Weile her, deshalb zeige ich euch nun mein ziemlich unspektakuläres, aber dafür herrlich gemütliches Alltagsoutfit. Geknipst wurde es letzte Woche als ich mit Freundinnen in der World Press Photo Ausstellung war, die ich übrigens jedem empfehlen kann.


Dienstag, 8. Oktober 2013

Beauty // La Roche Posay Hydreane Legere


Da ich meine Haut als stets zu trocken kategorisiere greife ich mehr als gerne zu reichhaltigen Feuchtigkeitscremes, die für die nötige Portion Frische sorgen. Seit einigen Wochen teste ich nun Hydreane Legere von La Roche Posay und ich liebe es, wie schnell der Feuchtigkeitsfilm in die Haut einzieht. Ich benutze sie täglich und genieße es sie morgens und abends einzumassieren. Die Creme hat einen angenehmen Geruch, den man jedoch nur leicht wahrnimmt. Besonders wenn die Haut zu Rötungen neigt und schnell reagiert, ist La Roche Posay zu empfehlen, denn die Empfindlichkeit wird durch Thermalwasser gemildert. Einen Preis von 14 Euro finde ich vollkommen angemessen, denn die Creme ist unglaublich ergiebig und so hat man auch lange Zeit was davon.

Sonntag, 6. Oktober 2013

Best of Highstreet meets Designer

Jacke: Mango // Pullover: &other stories // Hose: Nike // Schal: Hugo // Tasche: Céline Box // Schuhe: Miu Miu

Inzwischen bin ich auf den Geschmack gekommen meine Sporthose gelegentlich auch im Alltag zu tragen. Meine ist Schwarz und bis auf den weißen Nike Swoosh ganz schlicht. Dabei trage ich gerne meine Chelsea Boots und einen einfachen schwarzen Strickpullover. Mit einer schönen Tasche, in diesem Fall der Céline Box Bag, kann man einen schicken Kontrast setzen und schon sieht es nicht mehr ganz danach aus, als hätte man gerade das Fitnessstudio verlassen.

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Pulloverliebe

1. Acne //  2. Topshop //  3. Jeremy Laing //  4. The Kooples //  5. Cos //  6. Isabel Marant


Und, welcher ist euer Favorit für den Winter?

Mittwoch, 2. Oktober 2013

New In // Vivienne Westwood

Normalerweise verschwende ich keine großen Gedanken an die allmorgentliche Wahl meiner Socken. Routiniert wird ein Paar aus dem schwarzen Einheitsbrei der Kommode gefischt und damit wäre das Thema eigentlich erledigt. Aber nun hat sich Dank Vivienne Westwood ein zart pinkes Paar seidener Strümpfe zur meiner Ansammlung von dunkler Baumwolle gesellt. Mädchenhaft verziert mit blumigen Ranken und balzenden Pfauen mit Federkrone. Fast sind sie mir dabei schon zu schade um überhaupt getragen zu werden.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...