Dienstag, 26. November 2013

Wishlist

Lampe: Merci Merci // Kamera: Fujifilm // Pullover: Stine Goya // Kerze: Diptyque // Ringe: Maria Black

Donnerstag, 14. November 2013

Beauty // Origins Modern Friction


Lange Zeit konnte ich mit Exfolieren nicht viel anfangen und das tägliche Reinigen des Gesichts war eher ein lästiges Muss als ein entspannendes Ritual. Da unsere Haut einem ständigen Erneuerungsprozess unterlegen ist und die Basalzellen im Monatsrhythmus immer weiter an die Hautoberfläche geschoben werden, wo sie austrocknen und schließlich abgestoßen werden, ist es doch von Vorteil, diese überschüssigen Zellen sorgfältig anzutragen. Unter der Masse an Tiegeln und Tuben die mein Badezimmer beherbergt habe ich Modern Friction von Origins wiedergefunden. Anstatt die toten Zellen mit chemischen Kristallen abzurubbeln, nutzt Origins natürliche Reisstärke um das ebenmäßige Hautbild wieder zum Vorschein zu bringen. Dazu sind noch Zitronenöl und Aloe enthalten, welche die Haut nach der Behandlung beruhigen sollen. Persönlich mag ich den frischen Geruch von Bergamotte und Pfefferminze und so lasse ich das Peeling immer noch kurz einwirken, bevor ich es abwasche.
Ich wende Modern Friction zwei Mal pro Woche an und danach fühlt sich meine Haut porentief rein und unglaublich weich an. Über Rötungen kann ich mich nach der Anwendung auch nicht beklagen, denn das Peeling geht sehr vorsichtig vor und ist dazu mild.

Freitag, 8. November 2013

***


Pullover: H&M Trend // Rock: Drykorn // Tasche: Balenciaga // Schuhe: Acne
Bei der Vielzahl von Trends, die mit einer Schnelligkeit an einem vorbei rauschen und eine gefühlte Halbwertszeit von zwei Wochen haben, ist es nicht leicht zu sagen, was nun essentiell für den Winter 2013/2014 ist. Auch Experten sind sich nicht einig, was nun Trend ist und an was man sich schon satt gesehen hat noch bevor die Saison begonnen hat.
Wenn ich zurückblicke, sticht ein Teil in meinem Kleiderschrank seit einiger Zeit hervor: der Lederrock. Seit gut anderthalb Jahren sind mein ausgestellter Skater-Rock und ich unzertrennlich und inzwischen hat sich ein weiterer der Sammlung angeschlossen. Diesmal ist der Schnitt etwas konservativer und weniger verspielt, dafür ist die Variablität beim Bleistiftschnitt um ein Vielfaches höher. Im eigenen Experiment habe ich mit sämtlichen Pullovern, Blusen und Shirts Memory gespielt und festgestellt, dass das gute Stück zu allem passt. Von diesen vielfältigen Teilen wünsche ich mir eindeutig mehr in meinem Kleiderschrank. 

Montag, 4. November 2013

Eyes on - Pailletten

Alexa Chung in einem Marc Jacobs Paillettenrock, Oktober 2013
Meine letzte Annäherung an Pailletten ist schon einige Jahre her, wenn ich mich richtig erinnere war es 2008. Ich hatte eine der damals heißbegehrten Leggins ergattern können und fand mich dann im schwarzen Komplettlook und heftig glitzernd auf einem Lykke Li Konzert wieder. Diese hatte damals gerade ihre erste Platte raus gebracht und zur meiner Freude trug sie ein mit Pailletten besticktes Cape.Wir waren sozusagen Glitzerschwestern.
Dass man "chunky" Knits zu nahezu allem kombinieren kann, ist inzwischen keine Neuigkeit mehr. Da wundert es kaum, die grobgestrickten, kratzenden Wollmonster mit dem wohl gegensätzlichsten Material, Pailletten, zu tragen. Nordseeküstenbewohner trifft auf Prinzessin, anders kann ich es nicht ausdrücken.

Sonntag, 3. November 2013

Wishlist

1. Kerzenständer: Hay // Creme: Grown // 3. Bildband: Linda McCartney // 4. Haarbürste: June Ainscough // 5. Armband: Cooee

Noch knapp sieben Wochen sind es hin bis Weihnachten und wahrscheinlich wird diese Zeit wie im Fluge vergehen. Da ich notorisch dazu neige Geschenke in der letzten Minute zu kaufen, weil ich die Illusion habe, dass mir vielleicht doch noch das ultimative Präsent in die Arme fällt, habe ich mich dazu entschlossen, dieses Jahr um einiges strukturierter an die Angelegenheit zu gehen. Das Land der unbegrenzten Onlineshops ist dabei doch um einiges inspirierender als ein Besuch der Kaufhäuser auf großstädtischen Einkaufsstraßen und deshalb wird der Bestellbutton strapaziert.
Auch wenn man mich mit der eigentlich doch sehr verlockenden Frage "Was wünschst du dir denn?" löchert, habe ich meistens spontan keine Antwort parat. Mit ein wenig Nachdenken fallen mir dann doch noch ein paar Dinge ein und aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, das wöchentliche "Best of" durch eine persönliche Wunschliste zu ersetzen. Vielleicht ist ja auch die eine oder andere Geschenkidee für eure Liebsten dabei.

Freitag, 1. November 2013

***

Kleid: edc by Esprit via Zalando // Jacke: Topshop

Zwei Outfitposts in einer Woche - der Grund dafür ist mein neues Basics-Kleid, dem ich aufgrund des verschlungenen Knotens an der Taille und den lockeren Drapierungen nicht widerstehen konnte. Da ein solches Kleid eigentlich schon länger auf meiner Wunschliste stand, bin ich nun umso glücklicher und ich muss zugeben nicht damit gerechnet zu haben bei Esprit schlussendlich fündig zu werden. Mit dem Material bin ich ausgesprochen zufrieden, es fühlt sich auf der Haut gut an und der Stoff ist schön dick.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...